skip to the main content area of this page
 
Einsatzabteilung
Schriftgröße: ++  -- 

Kommende Termine

Keine Einträge gefunden

Willkommen auf der Homepage der FF Eppertshausen

Realbrandversuch
Realbrandversuch

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wer ihnen zur Hilfe kommt, wenn Sie bei einem Verkehrsunfall eingeklemmt sind, wer Ihr Haus rettet, wenn es brennt oder wer bei Sturm die Straße von umgestürzten Bäumen befreit? Die Feuerwehr, klar! Viele Menschen denken, dass es dafür in jeder Stadt eine Berufsfeuerwehr gibt. Diese Annahme ist falsch! Insgesamt gibt es nur 6 Berufsfeuerwehren im Land Hessen (Darmstadt, Frankfurt am Main, Gießen, Kassel, Offenbach und Wiesbaden.) In allen restlichen 420 Städten und Gemeinden sind die Freiwilligen Feuerwehren mit über 71.000 ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männern im Einsatz. Damit für so eine große Zahl an Einsatzkräften der Nachwuchs sichergestellt ist, existieren insgesamt 2.122 Jugendfeuerwehren. Die aktiven Feuerwehrfrauen und -männer arbeiten im Gegensatz zu kommunalen Einrichtungen wie  z. B. Bauhof, Verwaltung oder Kindertagesstätte ehrenamtlich, also völlig kostenfrei. Und das nicht mit geregelter Arbeitszeit, sondern immer dann, wenn Hilfe gebraucht wird: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Aber was leistet die Feuerwehr  eigentlich? Es geht längst nicht mehr nur darum, Feuer zu löschen, wie das der Name eigentlich vermuten lässt. Obwohl die Brandbekämpfung weiterhin ein Schwerpunkt ist, gilt der weitaus größte Teil der Einsätze den technischen Hilfeleistungen. Es werden Verkehrshindernisse beseitigt, Keller ausgepumpt, Verletzte aus Unfallfahrzeugen gerettet oder Tiere aus Notsituationen befreit. Auf diese Einsätze werden die  ehrenamtlichen Angehörigen der Einsatzabteilung bei zahlreichen Lehrgängen im Landkreis oder an der Landesfeuerwehrschule in Kassel vorbereitet. Daneben finden regelmäßige Übungen auf örtlicher Ebene statt. Hierbei werden in den Wintermonaten meist theoretische Übungen abgehalten. Diese finden sowohl als Hauptunterricht für alle Anwesenden, als auch in kleineren Gruppen zur gezielten Ausbildung an einzelnen Gerätschaften statt. Da die Themengebiete in den letzten Jahren immer umfangreicher und komplexer geworden sind, werden auch oft externe Fachleute (z.B. HSE-Technik, ZVG-Dieburg, Polizei, Rotes Kreuz,  Notfallseelsorger) eingeladen. Im Sommerhalbjahr stehen dann hauptsächlich praktische Übungen auf dem Programm. Dabei wird das Vorgehen beim Löscheinsatz ebenso geübt wie der korrekte Gebrauch der Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung (beispielsweise bei Verkehrsunfällen) oder die Anwendung der Einsatzmittel zur Bekämpfung von Gefahrstoffen und aller anderen der Feuerwehr Eppertshausen zur Verfügung stehenden Einsatzmittel. Weiterhin finden an anderen Tagen in der Woche oder an Wochenenden noch Sonderübungen in den Bereichen Atemschutz, Fahrer- und Maschinistenausbildung, Funk sowie Technischer Hilfeleistung statt. Dies ist auch nötig, denn die Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen verfügt über ein beachtliches Arsenal an Ausrüstung und Gerätschaften. Damit die Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren bei größeren Einsätzen reibungslos verläuft, werden mehrmals im Jahr Gemeinschaftsübungen mit Münster, Dieburg, Messel, Urberach und Offenthal durchgeführt. Natürlich dürfen hierbei auch andere Organisationen wie z.B. das Rote Kreuz oder das Technische Hilfswerk nicht fehlen.
Selbstverständlich wird auch die Kameradschaft groß geschrieben. Grillabende, Ausflüge, technischer Dienst oder einfach nur das gemütliche Beisammensein nach Übungen oder Einsätzen festigen den Zusammenhalt.
Bei der Feuerwehr sind neue Helfer mit vielfältigen Interessen immer gern gesehen. Falls auch Sie Interesse an einem abwechslungsreichen Hobby haben, das niemals langweilig wird, kommen Sie zu uns.
Übungen finden 14-tägig Donnerstags von 19 bis 22 Uhr statt. Wir freuen uns auf Sie!